DIE ZAUBERFLÖTE

EIN PROJEKT DER OPER KÖLN UND DES ERICH KÄSTNER-GYMNASIUMS KÖLN

Der Sänger Wolfgang Schwaiger (Papageno)

Am 27.11.2014 haben wir Wolfgang Schwaiger interviewt, der Papageno spielt. Er hat vier Jahre in Wien studiert. „Ich spiele zum ersten Mal die Rolle des Papageno, und ich spiele sie gern, weil ich sie lustig finde und auch gerne im privaten Unsinn mache“, teilte er uns mit. Er machte auch beim Interview einen netten, lockeren Eindruck, und wir konnten uns gut vorstellen, dass es lustig ist mit ihm zusammen irgendetwas zu unternehmen. Er findet den Papageno nicht nur lustig sondern auch mutig, weil er die Prüfungssituation im Palast des Sarastro bestehen muss, obwohl jeder an ihm zweifelt.
Herr Schwaiger hat schon in anderen Opern gesungen und gespielt. Die Inszenierung der „Zauberflöte“ ist eher modern und schlicht, er trägt also z.B. kein buntes Federkleid in dieser Kölner Aufführung, sondern nur ein T-Shirt, eine Kappe und eine Hose. Seine Stimmlage ist Bariton.
Wir danken Herrn Schwaiger, dass er sich die Zeit für ein Interview mit uns genommen hat!



(Gizem Altiner und Menekse Güngör)