DIE ZAUBERFLÖTE

EIN PROJEKT DER OPER KÖLN UND DES ERICH KÄSTNER-GYMNASIUMS KÖLN

Annika Klempel, Theaterpädagogik

Was machen sie als Theaterpädagogin?
Wir kooperieren mit Schulen und veranstalten Workshops, damit Kinder/ Jungendliche/ Senioren die Geschichte und die Handlung der Vorstellung besser verstehen und mitverfolgen können.
Warum haben Sie sich dazu entschieden, Theaterpädagogin zu werden?
Ich habe mich noch nicht konkret dazu entschieden, weil ich es spannender finde, mir erst einmal alle Jobs, die es hier in der Oper gibt, anzugucken. Trotzdem spezialisiere ich mich auf die Theaterpädagogik, weil ich es schön finde mit anderen Menschen zusammen zu arbeiten.
Das ist aber noch nicht meine Ausbildung.
Arbeiten Sie gerne mit Kindern/ Jugendlichen zusammen?
Ja, wie schon gesagt, es ist sehr toll mit Kindern/ Jugendlichen zusammenzuarbeiten und ihnen die Oper zu zeigen. Nächstes Jahr wird das ganze erweitert und wir arbeiten auch mit Senioren zusammen.
Wie lange arbeiten Sie pro Tag?
Wir fangen relativ spät an, so gegen 10:00 Uhr, und dann bis ca. 18:00 Uhr. Das ist aber sehr unterschiedlich, weil wir öfter Projekte oder Vorstellungen haben und wir an diesen Tagen auch länger bleiben.
Ist das ihr erster Job?
Ja, es ist mein erster Job, denn vor einem Jahr war ich noch in der Schule.
Wie sind sie zur Oper gekommen?
Ich bin über das FSJ-Kultur zur Oper gekommen.
Was ist das FSJ-Kultur?
Die Abkürzung bedeutet Freiwilliges - Soziales - Jahr. Und der Begriff Kultur bedeutet in diesem Zusammenhang, dass man sich mit dem Themenfeld auseinandersetzt.
Was hätten sie gemacht, wenn sie nicht den Platz hier bekommen hätten?
Ich hätte mich an einer anderen Oper beworben und wenn ich diesen Job auch nicht bekommen hätte, hätte ich studiert.
Müssten sie sich „hocharbeiten“, um dann wirklich Theaterpädagogin zu werden?
Nein nicht wirklich, wenn ich mich für diesen Job entscheide, müsste ich dann noch studieren. Allerdings dürfte ich nicht hier arbeiten, sondern in einem anderen Opernhaus, weil hier alle Plätze belegt sind.


(Sarah Schwarzenberg, Lara Lippert, Marlene Otte)