DIE ZAUBERFLÖTE

EIN PROJEKT DER OPER KÖLN UND DES ERICH KÄSTNER-GYMNASIUMS KÖLN

Corinna Volke, Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros

Corinna Volke ist die neue Leiterin des Künstlerischen Betriebsbüros (KBB) der Oper Köln. Vorher arbeitete sie für sechs Jahre im KBB einer anderen Oper.
Ihr gefällt die Arbeit im KBB sehr, weil sie in der Oper viel mitbekommt und die einzelnen Abteilungen koordinieren und verknüpfen darf. Sie erarbeitet Probenpläne, stellt fest, welcher Raum frei ist, wenn ein Sänger mit einem Repetitor proben will, und sie koordiniert auch zwischen dem künstlerischen und dem technischen Bereich. So sind bei Proben und Aufführungen immer alle und alles da und im richtigen Raum.
Eine Lehre musste sie dafür nicht absolvieren, sondern ein Studium: sie hat Musikwissenschaften, Germanistik und Betriebswirtschaftslehre (BWL) studiert.
Ihre Arbeitszeiten gehen normalerweise von 9 Uhr bis 19 Uhr, doch wenn sie während einer Vorstellung Dienst hat, dann kann es auch mal bis nach 22 Uhr gehen.
Schon als Kind wusste Frau Volke, dass sie etwas mit Musik machen wollte und da war die Arbeit in einem Opernhaus einen gute Möglichkeit. Was sie genau machen wollte, war anfangs nicht klar, es hat sich erst später in Richtung KBB entwickelt.


(Simon Schneider, Jan Müller)