DIE ZAUBERFLÖTE

EIN PROJEKT DER OPER KÖLN UND DES ERICH KÄSTNER-GYMNASIUMS KÖLN

Marlene Otte

Am 3.12.14 waren wir in der Generalprobe der „Zauberflöte“. Vor dem Stück hatten wir alle eine recht positive Einstellung, was die Oper bzw. das Stück anging. Der Musicaldome hat eine wunderbare Eingangshalle mit vielen Sitz- und Stehgelegenheiten. Allerdings ist die Luft drinnen recht stickig, so dass man öfter an die frische Luft müsste, während man in der Vorstellung ist.
Die Oper beginnt mit dem Orchestervorspiel. In dem Saal gab es ein großes Bühnenbild. Mehrere Szenen finden an einem Ort statt, die jedoch eigentlich an ganz verschiedenen Orten spielen. Die Kostüme dagegen waren alle gut gemacht und man konnte anhand derer sehen, wen diese Person darstellen sollte. Die Darsteller hatten alle eine unglaubliche Stimme, aber wenn an der Seite des Bühnenbildes, der Text, den die Sänger singen oder auch sprechen, nicht gestanden hätte, wäre das Verständnis der Handlung in einigen Szenen für uns schwierig geworden. Die Stimme der „Königin der Nacht“, hat mir an den ganz hohen Stellen besonders gut gefallen. Die Sänger benutzen eine sehr altertümliche Sprache, die für uns Jugendliche unverständlich ist.
Nach ca. 40 Minuten Pause wurde das Bühnenbild geändert. Es sollte den Tempel des Sarastro darstellen. Allerdings musste ich erst nachfragen, was es darstellen sollte. Der zweite Teil gefiel uns allen wesentlich besser, da er lustiger und auch verständlicher war. Zwischendurch gab es ein paar Szenen, ich glaube, hätten ich die Oper nicht gekannt, wäre ich bei der Handlung nicht mitgekommen. Wir saßen auf dem rechten Balkon und selbst da konnte man die Sänger noch gut hören. Zwar war die Akustik nicht sehr gut, dafür sah man aber in den ersten Reihen umso besser. Ich persönlich würde das Stück in dieser Form wegen ein paar Szenen und der Uhrzeit bzw. der Länge eher nicht für Kinder empfehlen.
Aber alles in allem hat mich das Stück sehr positiv überrascht, besonders die lebendigen Charaktere und die ausdrucksstarken Stimmen.